Interview mit Dr. Stefan Malorny



Am Freitag Mittag kam der Leiter der Abteilung Kulturinstitut dazu, als wir begannen die Kreuze aufzustellen. Er übernahm die Rolle dafür, dass "Kreuz für Deutschland" aufzustellen.



Hiam Stülten :  "Wir hätten noch sehr gerne gewusst , wie ihre persönliche Meinung zu dem Thema ist ?"


Dr. Stefan Malorny : "Das Projekt "100 Jahre Kriegskind" ist unheimlich unterstützenswert. Es ist extrem wichtig, auf dieses Themenfeld aufmerksam zu machen. Gerade diese Idee, es im öffentlichen Raum so präsent auch vor dem Hintergrund des Hauptbahnhofs an einer zentralen Verkehrsader der Stadt aufzubauen, ist genau richtig, weil diese Problematik der Kriegserlebnisse, der Traumatisierungen auch der Kinder ins öffentliche Bewusstsein auch der Länder gehört, die in der glücklichen Lage sind, sich derzeit in einem friedlichen Leben aufhalten zu können. Die Menschen müssen darauf aufmerksam gemacht werden, dass es auf dieser Welt viele, viele andere Länder gibt, wo das leider nicht so ist.


Und dem entsprechend findet die Stadt Braunschweig, insbesondere die Kulturverwaltung, es als Kulturprojekt extrem unterstützenswert, Ihnen damit auch die Hilfestellung zu geben, ein solches Kulturprojekt durchzuführen, und wir wünschen Ihnen, dass es genauso, wie die Idee angesetzt ist, in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, und genau diese Prozesse des Nachdenkens und des Mitfühlens vor allen Dingen erzeugt werden und zumindest das Bewusstsein schärft dafür, wie gut es uns selber geht und wie schwer es viele andere Menschen auf der Welt in viel zu großer Zahl haben.

Von daher wünscht die Stadt Braunschweig viel, viel Erfolg, dass dieses Projekt in seiner Botschaft rüber kommt."

Dr. Stefan Malorny



Leiter der Abteilung Kulturinstitut



100 Jahre Kriegskind


Kunstprojekt

Bilmati e. V.


Adresse: Schützenstr. 18, 38239 Salzgitter

Email: bilmati.e.v@web.de

Telefon: +49 1525852089

Der Verein Bilmatî e.V. hat bisher in Braunschweig schon die Kunstaktionen "Flüchtlinge sagen Danke"  und "Haus der Hoffnung, Wünsche und Zukunft" auf dem Kohlmarkt organisiert.

 

Neben Projekten, die der direkten Hilfe dienen, führt der Verein regelmäßig solche Kunstaktionen durch, um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit in Braunschweig und Umgebung auf bestimmte Themen zu richten.

© 2018 neverstoptotravel. All Rights Reserved.